ortsleben - Gemeinde

Title
Direkt zum Seiteninhalt
Keine Fusion geplant
Gerade in letzter Zeit wird viel über Fusionen von Gemeinden berichtet. Grund sind Fördermittel vom Land, die als Einmalzahlung in Anspruch genommen werden können. Aber gerade hier gilt es aufzuhorchen. Einmalzahlung; was kommt dann. Welche Gemeinde profitiert davon? Wofür wird das Geld genutzt? Die Gemeindevertretung Hohen Wangelin hat sich gegen eine Fusion ausgesprochen. Wir sind durch unsere ortsansässigen Firmen eigentlich gut aufgestellt und wollen unseren Weg gehen.
Barrierefreis Wohnen in Hohen Wangelin
Wir haben ein Ingenieurbüro beauftragt, Voraussetzungen für barrierefreies Wohnen in der Ringstraße zu prüfen. Es geht darum, unsere älteren Bürger ins Gemeindeleben einzubinden. Dazu müssen sie die Möglichkeit erhalten, ihren Voraussetzungen entsprechend wohnen zu können. Anfang 2019 werden Fragebögen verteilt, um durch hoffentlich viele Feedbacks schnell eine Linie zu finden, es ist weiterhin eine Einwohnerversammlung geplant.
Wohnen in Hohen Wangelin
Die aus DDR - Zeiten stammenden Wohnungseinheiten weisen einen hohen Leerstand auf. So können wir jederzeit Wohnungen beliebiger Größe anbieten. Wir helfen selbstverständlich bei der Herrichtung der Wohnung zum aktuellen Wohnstandard. Ansprechpartner ist hier die "Anklamer Wohnen Bauen Sanieren", die unsere Wohnungen verwaltet. Kontaktdaten: Anklamer WBS, Warener Straße 11, 17194 Moltzow. Tel.: 03993370231 oder anklamer-bauen-wohnen@t-online.de.
Geschichte der Gemeinde
Unsere Gemeinde hat so einiges erlebt. Aus einem kleinen Ort wurde ein Vorzeigedorf der DDR. Die Wende hat dann alles wieder gewendet. Es gibt aber noch tolle Dokumente, die auf vergangene Zeiten verweisen. Hier bin ich dabei, Dokumente einzustellen und zu sortieren. Dies wird nach und nach passieren.
Zurück zum Seiteninhalt